Tipps&Tricks für erfolgreiche Kommunikation

In der Kürze liegt die Würze

Wer gehört oder gelesen werden möchte, tut gut daran, sich kurz zu fassen: Meist wollen die Zuhörenden nicht eine seitenlange Abhandlung lesen, sonder zuerst das Grundsätzliche erfahren. Danach entscheiden sie, ob sie mehr wissen wollen – und über welchen Aspekt. Deshalb fassen Zeitungsartikel typischerweise die wichtigsten Informationen im Lead zusammen – Sie als Leser*in entscheiden daraufhin, ob Sie den Artikel in der ganzen Länge lesen wollen oder ob Ihnen die Kurzinfo genügt. (Seien Sie ehrlich: Wie oft brechen Sie die Lektüre nach dem Lead ab?)

Als Faustregeln gilt deshalb:

  1. Ein Brief habe auf einer A4-Seite Platz – inklusive Adresse und Unterschrift. Weiterführende Infos gehören in die Beilage.
  2. Eine Medienmitteilung finde auf einer A4-Seite Platz – inklusive Koordinaten der Personen, die für weitere Auskünfte zur Verfügung stehen. Weiterführende Infos gehören auf die Website und entsprechend verlinkt.
  3. Ein E‑Mail sei nicht länger als 1500 Zeichen (inkl. Leerschläge) – soviel kann ein Mailprogramm in etwa auf einer Bildschirmlänge darstellen.
  4. Eine Rede sei nicht länger als 20 Minuten – danach sinkt die Aufmerksamkeit dramatisch.

Mehr zu den einzelnen Schritten in den nächsten Beiträgen:

zum nächsten Beitrag: << zurück zur Übersicht

E-Mail-Service

Hinterlassen Sie uns ihre E-Mail-Adresse und wir informieren Sie, wenn ein neuer Artikel publiziert wurde: