Interview

Aufnahme (Radio, Podcast, Fernsehen, Web) oder Abschrift (Print) eines mündlich geführten Gesprächs, bei dem die Rollen klar zugeteilt sind:

  • Die interviewende Person stellt Fragen.
  • Die interviewte Person gibt Antwort (und stellt nur ausnahmsweise eine Gegenfrage).

Die grösste Herausforderung beim Führen eines Interviews liegt darin,

  • aussagekräftige Antworten zu erzielen
  • auf die Antworten einzugehen, bei Bedarf nachzuhaken oder zu vertiefen
  • die vorgegebene Länge des Sendegefässes resp. der Publikation einzuhalten
  • einen guten Spannungsbogen zu beinhalten

Die grösste Herausforderung beim Geben eines Interviews liegt darin,

  • kurz und prägnant zu antworten
  • unerwünschte Fragen elegant offen zu lassen
  • unfaire Fragen elegant zu kontern (oder bei Bedarf abzubrechen)

Gerade schriftlich publizierte Interviews bedürfen fast immer redaktioneller Nachbearbeitung durch die interviewende = schreibende Person – meist muss (deutlich) gekürzt werden. Bei mündlich ausgestrahlten Interviews wird bei Bedarf geschnitten.

Ein transkribiertes oder anderweitig bearbeitetes Interview ist vor der Publikation zwingend durch die interviewte Person autorisieren zu lassen – sie darf dabei auch Teile und ganze Aussagen umformulieren oder zurückziehen.

Der Titel eines schriftlich publizierte Interviews besteht zwingend aus einer Aussage aus dem Interview. Diese muss angesichts der Titellänge meist gekürzt werden, wobei die ursprüngliche Aussage nicht verfläscht werden darf.

Zur optischen Auflockerung gedruckter Interviews eignet sich zudem das Quote.

<< zurück zur Übersicht