Leads

Der neudeutsche Begriff steht für qualifizierte Kontakte (Menschen), die sich für ein Unternehmen oder ein Angebot (Produkt/Dienstleistung) interessieren und dafür bereit sind, ihre Koordinaten für einen weiteren Dialogaufbau zu hinterlassen – und mit hoher Wahrscheinlichkeit zu Kund*inn*en werden. Echte Leads (engl. für Datensätze) umfassen neben den Adressdaten möglichst auch Interessen und Vorlieben der entsprechenden Personen.

Folgende Massnahmen werden insbesondere im klassischen Direktmarketing zur Leadgenerierung ergriffen:

  • Offline-Massnahmen
    • Inserat mit Coupon (Couponing)
    • Mailing oder Inserat mit telefonischem Beratungsangebot
    • Inserat mit aufgeklebter Bestellkarte
    • Mailing mit Info-Karte zum Anfordern weiterer Informationen
  • Online-Massnahmen
    • Werbebanner, Newsletter, Website, E-Mail, Social Networks mit Incentives (Gewinnspiele, Coupons, Produktproben etc.), die beim Anklicken auf eine Landingpage mit entsprechendem Formular führen
    • Traffic-Analyse mittels Web-Analytics-Tools
    • Social Media-Monitoring
    • Generierung wertvollen Contents (z.B. Whitepaper, Leitfaden, Checkliste, …), der erst nach Registrierung zugänglich wird
  • Erwerb von Adressdaten nach bestimmten Kriterien

Zu ihrer optimalen Weiterverwertung müssen Leads systematisch erfasst und ergänzt werden – dafür steht das CRM zur Verfügung.

<< zurück zur Übersicht