Interne Kommunikation

Synonyme: Internal Relations, Interne PR

Unter Interne Kommunikation fällt sämtliche Kommunikation innerhalb einer Unternehmung – also die Kommunikation mit den Mitarbeitenden. Innerhalb der Internen Kommunikation unterscheidet man 4 Bereiche, die sich jedoch teilweise überschneiden:

  • CEO-Kommunikation
    Sie wird wahrgenommen durch das oberste operative Führungsorgan und stellt den Informations- und Kommunikationsfluss gegenüber den Führungskräften, einzelnen Gruppen von Mitarbeitenden oder der Gesamtbelegschaft sicher. Ein guter CEO weiss um die Bedeutung seiner Auftritte gegenüber der Belegschaft.
  • Führungskommunikation
    Diese wird durch die organisatorisch festgelegten Führungsstrukturen wahrgenommen und geschieht kaskadenartig: von oben nach unten mit zunehmender Breitenwirkung. Die Führungskommunikation spielt eine wichtige Rolle bei der Zielerreichung einzelner Unternehmenseinheiten.
  • HR-Kommunikation
    Diese wird durch die Personalabteilung wahrgenommen. Sie beinhaltet sämtliche personalrelevanten Daten und Neuigkeiten – z.B. Eintritte und Austritte von Mitarbeitenden oder Änderungen bezüglich der generellen Anstellungsbedingungen.
  • Interne Unternehmenskommunikation
    Diese allein wird durch die Kommunikationsabteilung einer Unternehmung wahrgenommen. Mittels festgelegter, institutionalisierter interner Medien stellt sie den bereichsübergreifenden Informations- und Kommunikationsfluss innerhalb des Unternehmens sicher. Typische interne Kommunikationsmittel sind: Intranet, Mitarbeitendenzeitung, Schwarzes Brett, Events (z.B. Unternehmungsausflug oder -feier).

Um die Überschneidungen der 4 Bereiche optimal zu nutzen, wird die Kommunikationsabteilung idealerweise auch für die Konzeption und Umsetzung jener 3 Bereiche beigezogen, die nicht in ihren Verantwortungsbereich fallen.

Gerade Unternehmungen, die mit austrocknenden Fachkräfte-Märkten konfrontiert sind – Pflege, Medizin, IT, Technik/Ingenieurswesen –, tun gut daran, ihre begehrten Fachkräfte mittels guter Interner Kommunikation sowie einer guten Firmenkultur an sich zu binden (Employer Branding). Besondere Bedeutung erlangt die Interne Kommunikation im Rahmen von Change Management.

In manchen Lehrbüchern wird die Interne Unternehmenskommunikation unter der Bezeichnung «Interne PR» der Öffentlichkeitsarbeit (PR) zugeordnet. Ziele und Zielgruppen der Internen Kommunikation unterscheiden sich jedoch klar von jenen der Öffentlichkeitsarbeit – sie ist somit ein eingenes, zentrales Kommunikationsinstrument (PDF 90 kB) .

>> Kürze&Würze berät und unterstützt Sie im Bereich Interne Unternehmenskommunikation.

<< zurück zur Übersicht