Plakat

Kommunikationsmittel für Werbung und Public Relations: bezahlter grossflächiger Auftritt einer Unternehmung, einer Marke (Brand) oder eines Angebots (Produkt oder Dienstleistung) im öffentlichen Raum an dafür vorgesehenen Orten (Plakatwände, ‑ständer, -hänger im ÖV, …) oder «wild» platziert.

Ein wirkungsvolles Plakat basiert auf 5  Standbeinen:

  • Bild
    • gross: Produkt mindestens 15–20 % des Werbeplakats
    • klar in der Aussage («plakativ»)
    • möglichst zentral platziert
    • ansprechendes Motiv, insbesondere Gesichter
    • gezielter Einsatz geometrische Formen
  • Text
    • möglichst wenig (innert 2 Sekunden zu lesen = 5–7 Wörter), d. h.: stark verkürzte Aussage/n («plakativ»)
    • eher mittig platziert
    • gross: Mindestschriftgrösse = 5 % der Werbeplakat-Höhe
    • Headline + allenfalls Fliesstext (Shortcopy)
  • Logo mit Slogan/Claim
    • gross
    • geschickt platziert – je nachdem bewusst unüblich
  • Kontrast
    • Logos, Texte oder Bilder, die sich farblich möglichst deutlich vom Hintergrund abheben
  • visuelle Hierarchie
    • gezielte Führung des Blickes
    • klare Gewichtung der verschiedenen Elemente

Je nach Platzierung eines Plakats sind mehr oder weniger Elemente sinnvoll: An der ÖV-Haltestelle und anderen Orten des Wartens sind gehaltvollere Plakate sinnvoll als an Landstrassen.

Moderne E-Plakate erlauben, Bewegung einzubauen – sie mutieren zur Mischform von Plakat und Online-Inserat (Banner).

<< zurück zur Übersicht